Der Leiter der ZfA, Herr Joachim Lauer, geht in den Ruhestand

img-20171030-wa0000

Nach 27 Jahren im Dienst geht Herr Joachim Lauer, Leiter der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA), in den wohl verdienten Ruhestand. Unter der Leitung von Herrn Lauer fördert die „Zen­tral­stel­le für das Aus­lands­schul­we­sen“ (ZfA) des BVA mehr als 1.200 Schu­len in mehr als 60 Ländern welt­weit. Dar­un­ter be­fin­den sich 140 Deut­sche Aus­lands­schu­len, vor­wie­gend in öf­fent­lich-pri­va­ter Part­ner­schaft, rund 25 Deutsch-Pro­fil-Schu­len und rund 1.100 Schu­len im je­wei­li­gen na­tio­na­len Bil­dungs­sys­tem, die das Deut­sche Sprach­di­plom (DSD) der Kul­tus­mi­nis­ter­kon­fe­renz an­bie­ten. Im Auf­trag des Aus­wär­ti­gen Amts und un­ter Mit­wir­kung der Län­der wer­den sie in fi­nan­zi­el­ler, per­so­nel­ler und päd­ago­gi­scher Hin­sicht von der ZfA be­treut.

Herr Lauer hat die auswärtige Kultur- und Bildungspolitik der Bundesrepublik in allen diesen Jahren deutlich geprägt. Besonders hat er die Deutschen Schulen auf der Iberischen Halbinsel stark unterstützt, u.a. mit der Zuwendung für die Erweiterung unserer Schule. Um Herrn Lauer in einem passenden Rahmen für seine Arbeit zu danken, hatten die Vorstände aller Deutschen Schulen in Spanien und Portugal die Gelegenheit, sich in einer sehr emotionalen Veranstaltung am 27. Oktober in Bilbao von ihm zu verabschieden.

Der Vorstand der DSV, in Vertretung des Schulvereins , sowie die Schulleitung und alle Mitarbeiter/-innen wünschen Herrn Lauer einen glücklichen Ruhestand mit viel Gesundheit.