Elternschule im Kindergarten und in der Grundschule

portada

Das Thema der letzten Sitzung war “Glückliche Kinder: Alltagsabläufe, Selbstbestimmung und Grenzen”. Diese Sitzung fand am Dienstag, dem 4. Dezember, im Musikpavillon unserer Schule statt. Die Sitzung war darauf ausgerichtet, die Bedeutung anzusprechen, die die Entwicklung der Selbstbestimmung für das emotionale Wohlbefinden der Kinder vom Kindergartenalter an hat, indem Alltagsabläufe und Grenzen etabliert werden. Außerdem sahen wir, wie diese Aspekte sich auf die Entwicklung ihrer Selbstwahrnehmung, ihres Selbstwertgefühls und ihrer emotionalen Stabilität auswirken. Es war eine Sitzung im wechselseitigen Dialog, denn sie hatte zum Ziel, dass die Väter und Mütter ihre Zweifel und Meinungen zum Ausdruck bringen können. Den Eltern wurden auch praktische Handlungsanweisungen an die Hand gegeben, um eine aktive Rolle bei der Förderung der Selbstbestimmung und der Entwicklung eines gesunden Selbstwertgefühls bei ihren Kindern zu übernehmen.

Die Sitzung wurde von Ana Clemente Cortés gehalten, die an der Universität Valencia ihren Abschluss in Psychologie gemacht hat und Expertin im Bereich klinischer Psychologie für Kinder, Jugendliche und Erwachsene ist. Ihr zur Seite stand Blanca Salvador Bosch, Schulpsychologin der DSV.

Diese neue Auflage der Elternschule für Kindergarten und Grundschule hatte großen Erfolg, denn es nahmen mehr als 40 Väter und Mütter teil. Wir danken ihnen herzlichst für ihr Interesse und ihre Teilnahme und erwarten Sie bei unserer nächsten Sitzung.

Im Folgenden einige Auszüge der Sitzung:

  • Welche Art von Verantwortung kann mein Kind übernehmen?

de01

  • Warum ist es wichtig, Kinder zu Selbständigkeit zu erziehen?

de02

  • Warum sind Grenzen notwendig?

de03

und weshalb ist es so schwer für uns, sie zu setzen?

de04

  • Wie sieht eine gute Norm/eine gute Grenze aus?

de05